Lady Antoniette - R.I.P. meine Professorin


Lady Antoniette (Netti)

21.04.1987 - 25.12.2015

 

Kopfnummer: 1K33

 

Westfale

Vater: Affekt

Mutter: Cyrene

Züchter:

 

Lady Antoniette habe ich, nachdem ich sie in Süssenbrunn schon öfter gesehen habe, in Graz während meines Praktikums kennen gelernt. Sie ist mir gleich wieder aufgefallen. „Netti“ – wie sie genannt wurde - hat nicht alle akzeptiert. Wir beide hatten jedoch keine Schwierigkeiten miteinander. Im Stall nannten sie alle „Quietschi“. Sie hatte die Unart laut zu quietschen, wenn ihr Reich – die Box – betreten wurde oder man unter die Decke griff.

 

Ich durfte dies alles. Glücklich war ich als ich sie reiten durfte. Netti zeigte gleich, dass man gut sein muss um sie wirklich gut bewegen zu können. Sie lief wie eine Maschine aber bald waren wir ein richtig harmonisches Paar.

 

Meiner Mutter erzählte ich bei jedem Telefonat von ihr. Ich sagte immer, wenn ich einmal eine Stute bekomme, dann eine Stute wie sie. Sie ist wie ein Hengst dominant, etwas schwierig, aber super!

 

Ich war schon wieder in Wien, als ich erfuhr, dass Netti verkauft werden soll. Sogleich erzählte ich meiner Mutter davon. Um meine Ausbildung weiter machen zu können, musste ich auf ein Großpferd wechseln. Meine Mutter sprach mit Herrn Zach, ob Netti für mich geeignet wäre, so wurde Lady Antoniette mein neues Dressurpferd! Einziger Wermutstropfen, meine geliebten Hafis musste ich verkaufen.

 

Mit Netti machte ich meine gesamte Ausbildung weiter. Sie ist eine Professorin, die dem Reiter viel beibringt.

 

Mit Netti erritt ich die R2D3 in kürzester Zeit. Meine Lady Antoniette war im Transporter als ich nach Wiener Neustadt zur Eignungsprüfung für den Reitinstruktor fuhr, Netti war unter dem Sattel als es zur Reitinstruktorendprüfung in das Dressurviereck ging und Lady Antoniette war es mit der ich mein erstes Turnier der Klasse S startete. Durch die Starts der Klasse S, wurden wir im Jahr 2011 höhergereiht und bekamen noch die Lizenz R2D4. 


Nach ihrer aktiven Turnierzeit wurde sie eine Traum-Ausreitpartnerin und zuletzt wurde das einst schwierigen Pferd zum Kinderpferd ;-)! So brachte sie noch den Kleinsten den Umgang und das Reiten bei ;-).


Und nun genießt Netti am eigenen Hof ihren wohlverdienten Ruhestand :-).