Wat alias Patriot


WAT alias PATRIOT

geb. 2000

 

Kopfnummer 5T01

 

Oldenburger

Vater: PERNOD, Schimmel, geb.1984, 179 cm Bdm. von Pikkolo- Sender

Mutter: WAIT & SEE

Züchter: Herr Johann Melichar/ CZ

 

 

Als ich in Tschechien auf einem Gestüt mein Praktikum für den Pferdewirtschaftsmeister machte, fiel mir ein junger Hengst auf. Tolle Ausstrahlung super Gang ein hübscher kleiner Glanzfuchs. Dieser kleine Hengst sollte in diesem Jahr für den Verkauf ausgebildet werden. Als ich das erstemal auf ihm saß dachte ich, dass wäre mein Nachwuchspferd, wenn ich mir es finanziell leisten könnte. Der Kleine war lernwillig und ein richtiger Schmuser.

 

Im Oktober war dann der Verkaufstag auf dem Gestüt angesetzt. Alle Pferde mussten vorgestellt werden. Ich sprach mit meinen Chef ob ich Wat unterm Sattel vorstellen könnte, da ich wusste, dass meine Mutter zusehen kam.

 

Meine Mutter war von diesem jungen Hengst genauso begeistert wie ich. Als ich meine Arbeit auf dem Gestüt beendete, nahm ich neben neuem Wissen und meiner Stute einen jungen Hengst mit.

 

Behutsam trainierte ich Patriot. In der Zeit, als ich meine Prüfungen hatte, fuhr ich mit Patriot zu Herrn Kottas-Heldenberg. Dort wurde das gelernte verfeinert und noch weiter gefördert.

Die ersten Turnierstarts waren für uns sehr gut – Platzierung und Sieg. Patriot war immer aufmerksam und zeigte, dass er noch viel Potential hat. Wir hatten viele Pläne für die Turniersaison.

 

Nach unserem ersten Sieg war ein tiefer Fall – Patriot bekam eine toxische Vergiftung – Kolikoperation – Kreuzschlag. Viele bange Stunden verbrachte ich neben ihm in der Klinik.

Es gab nicht viel Hoffnung. Hier möchte ich dem gesamten Team der Tierklinik Mitterndorf und Frau Dr. Barth und Herbert danken, ohne sie hätte mein Patriot diese schwere Krankheit nicht überlebt.

 

Nach seiner Genesung begann behutsam die Aufbauarbeit. Es wurde ganz langsam und mit viel Abwechslung gearbeitet.

 

Nach einem Jahr besuchten wir den Kurs von Herrn Hellmayr und mein Patriot lernte Zirkuslektionen. Zunächst sollte Patriot nur den Spanischen Schritt lernen, doch mit Piaffe und Kompliment konnten wir den Kurs beenden.

In den letzten Monaten begann ich mit dem Training bei einem Springtrainer - einfache kleine Sprünge um seine Aufmerksamkeit zu fördern. Patriot zeigte gute Ansätze für das Springen, dass hat er sicher von seinem Vater geerbt.

 

Patriot sollte wieder für Dressurturniere vorbereitet werden, doch er hatte andere Pläne!

 

Seine wahre Erfüllung fand Patriot als "Therapiepferd". Er ist mein Begleiter in energethischen Einzelberatungen und der ganzheiltichen Dressurausbildung.

 

 

Näheres über Patriots Vater: PERNOD