Menschliche Chamäleons: vom Tarnen und Täuschen

 

Ich habe mir im Laufe meines Lebens viele Masken angezogen. Wer kennt das nicht!?

Das Bürogewand angezogen, die Reithose, die zerlöcherte Jean des Punk, der bunte Rock des Alternativen, das Hemd von Hugo Boss des Snobs, die liebevolle Mutter, der knallharte Typ, …..

Viele dieser Masken sind nur dazu da um deinen Schein zu wahren. Menschen werden so zu "Chamäleons".

Für viele dieser Menschen ist es dann schwierig wenn sich diese Masken verbinden oder kreuzen! Solche Situationen enden meist unangenehm :-/. Freunde meinen dann z.B. „ich hab gar nicht gewusst, dass ….“ oder „ich erkenne dich gar nicht wieder!?“ Und viele, viele mehr.

Aber ist es eigentlich nicht schon traurig, wenn nicht einmal Freunde wissen wie man selber wirklich ist!?

Das große Problem, der sogenannten "menschlichen Chamäleons", sie wissen oft gar nicht mehr was sie ureigenst gewesen sind. Vielleicht waren sie ja der Punk und das Berufsleben hat sie dazu gezwungen ihren Stil zu anzupassen. Die Businessfrau hat den Anteil der liebevollen Mutter vielleicht ganz tief vergraben. Diese Personen machen dies meist nicht absichtlich, sie wollen irgendwohin, haben ein Ziel dass sie mit allen Mittel erreichen wollen. Aber der Preis ist hoch!!!

Meistens kommt irgendwann der Punkt im Leben, oft früher, oft später, spätestens in der „Midlife crisis“ Sie fragen sich: „War das jetzt mein Ziel?“, „Habe ich es erricht?“ oder „Will ich das überhaupt?“. Es kommt zu einem Wendepunkt! Sie haben auch das Gefühl, dass früher alles besser war.

In meinem Fall wurde mir dieser Wendepunkt praktisch aufgezwungen :-(.

Ich muss nun rausfinden wer ich wirklich bin. Muss meine Masken genau unter die Lupe nehmen und schauen welcher dieser mir entspricht. Dieser Prozess ist knallhart, es fühlt sich and wie einmal nackert ausziehen.

Die Prüfung dabei ist vor lauter: „Omg, das geht ja gar nicht!“, sofort wieder eine Maske anzuziehen. Dieser Transformationsprozess geht auch nicht über Nacht.

Aber es wird besser werden, denn wenn wir erkennen, können wir verändern!

Und am Ende wird man einfach sein!!!!

Ich stecke gerade mittendrin und damit kann ich genau nachfühlen wie es Personen geht die gerade ähnliches durchleben. Seit weiterhin mutig, so stehen zu bleiben wie ihr seid ;-).

Fühlt euch an der Hand genommen, wir sind nicht alleine, zusammen schaffen wir das :-).

Alles Liebe, Eure

Jacqueline-Isolde Bauer-Weiskirchner