Angst vor .....? - Mut zum Glück :-)!

Ich bin im meinem Prozess schon sehr weit vorangeschritten. Eigentlich fehlt mir in diesem nur mehr ein letzter Step.

Aber der würde mir Glück und Erfolg bringen. Da es sehr schwer ist damit umzugehen, warten wir lieber noch etwas ab.

Warum sind wir so?

Warum befassen wir uns eher mit dem was kompliziert oder scheinbar schwierig ist, anstatt den Mut zu haben in Glück zu gehen?

Ja klar wir können dafür viele Gründe finden!

…. weil meine Kindheit so schwer war!

…. weil mein Ex-Partner mich so verletzt hat!

…. weil ich immer ausgenutzt worden bin!

…. weil ich keine Zeit habe!

…. weil mein Beruf mich so auslaugt!

…. weil ich nicht kann!

 

Und das sind nur ein paar von den 1000 Ausreden die wir uns Tag ein Tag aus vorschieben. Meistens enttarnen wir diese sogar selber als Ausreden, aber trotzdem, den nächsten Schritt machen wir nicht.

Warum bloß?

Was wäre das aller Schlimmste was dann passieren könnte?

Eben, NICHTS!! Außer dass es leichter wäre ;-).

Darum zeihen wir heute mal die „Muthose“ an und wagen es!!

Ich, für meinen Teil, bin bereit :-).

 

PS: Sollte jemand Probleme haben, alleine voran zu gehen, der kann sich ja Unterstützung holen!! Gerne bei mir oder von jedem Anderen der hilft ;-)!

 

Ich wünsche Euch einen wundervollen Tag & viel Spaß beim Voranschreiten :-)!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Sonja (Dienstag, 15 Juli 2014 12:46)

    Kann ich nur bestätigen. Wenn wir aufhören uns selbst im Weg zu stehen und erkennen dass nur wir selbst uns daran hindern glücklich und erfolgreich zu sein, dann geht's los. Es ist nur scheinbar leichter die *Schuld* bei Anderen zu suchen ...

  • #2

    Nadja (Dienstag, 15 Juli 2014 17:30)

    So....und ich steh gerade dort....Arbeit gekündigt... ohne was Neues zu haben. Und alles was ich anfangen könnte fühlt sich falsch an. Trotzdem... was mache ich ohne Krankenversicherung... ohne fixes Einkommen? Keine Ahnung. :-( Aber irgendwie ist das nicht meine Angst. Es ist Angst die von meinen weiblichen Vorfahren kommt....trotzdem ist sie ziemlich stark. :-) und doch hält mich so viel davon ab mir einen Job zu suchen.

  • #3

    JIB-W (Mittwoch, 16 Juli 2014 10:50)

    @ Sonja: Das Schöne daran ist, dass das "Schuld" zu weisen, irgendwann nicht mehr funktioniert und dann muss man eh selber :-). So bekommen wir spätestens dann die Möglichkeit ;-)!

    @ Nadja: Gibs mal zurück und schaue wie anschließend die Sicht der Dinge ist. Vielleicht ändert sich damit einiges, sodass du dann auch weißt, was du tun willst :-).

  • #4

    Nadja (Donnerstag, 17 Juli 2014 23:35)

    Hallo!

    Wunderbar....die Lösungen kommen einfach so. "Nichts" machen und vertrauen und schauen was kommt funktioniert prima!

    Ich glaube ich habe es im vorigen Post falsch ausgedrückt. Ich hätte mich auf mehrere Stellen im Gastgewerbe bewerben können u wahrscheinlich wieder sofort eine Zusage bekommen. Um dann aber wieder meine Energetik-Arbeit hinten anzustellen und wieder hinauszuzögern..... Und das spürte sich so falsch an...nur diese ganzen Ängste hätten mich (fast) wieder dazu gebracht.

    Nun geht alles seinen Weg. Ich bin ohne mein Zutun rundum abgesichert und versorgt! :-). Echt genial!

    Alles Liebe, Nadja