Buckelnde Rubi

Nach langer Zeit war ich heute wieder mal Rubi reiten. Nachdem ich sie nicht gefunden habe, da sie eine neue Box bezogen hat, gingen die Überraschungen weiter, sie wollte nicht stehen beim Satteln und Zäumen, geschweige denn sich ordentlich zur Aufsteighilfe stellen. Hin her tänzeln, vor und zurück gehen, .... Ich hatte viel Geduld und habe sie an die Leckerlies, die es gibt, wenn man aufgestiegen ist, erinnert. Plötzlich stand sie ;-). Beim wegreiten für die Aufwärmrunde, hatte sie Angst da Angst dort, auch eher untüpisch, aber dann beim Galopp den Berg rauf ging es richtig los, sie buckelte sich weg! Nicht schlimm, aber doch! Ich habe mich nicht beeindrucken lassen und bin einfach weiter galoppiert. Als wir oben angekommen waren, habe ich sie gefrag: Warum?

Sie meinte: Irgendwie muss ich ja meinen Grant loswerden und ich bin "bös" auf die Menschen!!!!

Nach einem längeren Gespräch und der Abmachung zwischen uns, dass ich mein Versprechen einhalten werde und alles versuchen werde, hat sie sich dann entspannt :-). Wir sind noch in die Halle gegangen um dort noch ein bisschen zu traben und galoppieren. Da war sie dann recht gut, zwar etwas passt noch nicht ganz in der Hüfte, aber mit der anschließenden Cranio sollten wir das hinbekommen haben!? Zum Schluss gabs noch tolle Wollmannsberger Äpfel und Petra's Karotten für sie. Ich bin aufs nächste Mal gespannt ;-).

Kommentar schreiben

Kommentare: 0