Rubi "strickt" etwas beim Angaloppieren :-/

Heute bin ich Rubi wiedermal geritten. Zu Beginn haben wir uns gleich mal mit der automatischen Aufstiegshilfe befasst! Es war ihr ziemlich egal, ob das Ding dann knallt oder nicht ;-). Und ich habe auch gleich bemerkt, dass sie vom Rücken etwas klemmt! Auch diesen haben wir gleich gemacht. Dann hats etwas gebraucht, bis die Energie durch den ganzen Körper gegangen ist.

Sie hat sich zu Beginn etwas gewehrt, wollte eigentlich nur laufen und nicht sowirklich nachgeben. Und im Takt gehen, ging ihr, merkbar auf die Neven. Nachdem sie so viel Energie hatte, hab ich sie einfach mal galoppieren lassen. Schon beim Angaloppieren merkte ich, dass sie irgendwie "strickt". Aber zu Beginn mal egal, es ging ja ums Energie rauslassen. Nach dem Galopp auf beiden Händen und der anschließenden Pause, gings schon besser. Sie hat den Takt akzeptiert und den Rücken hergegeben. Also beschäftigten wir uns mit dem Angaloppieren. Wir sind immer wieder angaloppiert, einmal mit davor weglaufen, einmal mit hochdrücken, einmal verkehrt anspringen, ...

Ich habs dann aber geschafft, dass wir die Ruhe bekommen haben, sodass sie wirklich schön Links und Rechts angesprungen ist. Und damit war das heutige Ziel wieder erreicht. Sie macht brav mit und lässt sich dann doch noch überreden, was ein riesen großes Plus für sie ist :-)!!!


Zum Schluss wieder "Spiel & Spaß": Halsring reiten :-)