Botschaft von Jolanda (Jolly)

Die Menschheit macht viel zu viel. Wir werden in dieser Richtung missverstanden. Viel zu viel, das ist euer Lebensmotte Ihr seit nicht wirklich glücklich mit dem was da ist, deshalb benötigt ihr immer mehr. Wir können diese Dinge, können Lektionen von Anfang an. Wir machen es in der Wildbahn, machen es auf der Koppel. Wir können das!!! Schwierig wird es erst, wenn wir diese Lektionen nach eurem Verständnis „neu“ erlernen müssen. Was der absolute Blödsinn ist! Das einzige was wir lernen oder besser erahnen müssen, ist das was ihr wollt. Ihr unterstützt mit Hilfengebung. Manchmal treffen wir das richtige, aber versuche mal das Richtige unter dem ganzen Gedanken-„wirr-warr“ herauszufinden. Wir sind auch grantig, wir werden hingestellt als könnten wir es nicht. Aber unser Ureigenstes kann man und muss nicht mehr erst gelernt werden.

Hört auf aus uns Wallache zu machen, dann erhält ihr die Körperspannung die durch die Hormone gepuscht wird. Die Ausstrahlung, die wir durch unsere mächtige Erscheinung so und so haben und Stuten wollen gefallen, wenn sie dementsprechend behandelt werden. Euer wahres Problem mit uns ist, dass ihr mit unserer Stärke nicht zurecht kommt. Wenn wir das zum Ausdruck bringen, was in uns steckt.

Damit müsstet ihr euch mit uns arrangieren und ihr könnt uns nicht dominieren! Da die Menschheit aber gerne alles unter Kontrolle hält, hat sie verlernt miteinander zu arbeiten. Ihr seid sogar schon so weit, dass ihr es nicht einmal untereinander richtig hinbekommt. Wenn ihr Menschen auf eine Herde umprojiziert werden würdet, würdet ihr die Hände über dem Kopf zusammenschlagen, wie die denn drauf sind. Lauter Problempferde unter tausenden von „Schein-“ Alphatieren und -Leitstuten. Wilde „Rabauken“ dazwischen und mindestens genauso viele rang-niedrigste Pferde. Ein tolles Bild, gell ;-). Wenn Bedrohung lauert, rennen alle in eine andere Richtung oder alle glauben sich stellen zu müssen, obwohl sie eigentlich garnicht in der Lage sind. ….

Es gäbe so viele Beispiele mehr …..

Und das Schlimmste daran, ihr glaubt dass diese Herde die beste -, stärkste-, mutigste -, kraftvollste -, …. und vor allem einzig überlebensfähige Herde ist! Größenwahn, ist klein dagegen.

Aber wir spielen eurer Herdenleben mit, warum fragt ihr!?

Einfach weil wir euch lieb haben. Aber wir sind im Wandel! Wir werden, für euch „schwieriger“ werden, werden häufiger zu sogenannten „Problempferden“ werden. Werden, wie eure eigenen Kinder, die es euch auch schon aufzeigen. Oder wir bedienen uns körperlicher oder gesundheitlicher Probleme, es gibt viele Möglichkeiten. Ihr könnt euch noch besinnen, könnt einen anderen Weg gehen, jederzeit. Aber es braucht Mut. Wir, wie auch alle anderen Wesen, helfen euch gerne dabei :-). Wir helfen immer (!) egal auf welchem Pfad ihr schreitet. Ob es für euch angenehm oder unangenehm ist, liegt dann an eurem empfinden.

Wir sind da, immer <3

Alles Liebe, Jolanda