Ganzheitlicher Reitkurs mit Sonja Schmidt-Liebert, Sylvia Schmölzer & Jacqueline-Isolde Bauer-Weiskirchner


„Wir teilen für einige Minuten Emotionen, Erfahrungen, Ängste, Schmerzen und Träume. Wir kommunizieren lautlos miteinander, es fließt so viel zwischen uns, meine Energie und deine Energie vermischt sich für einen Moment wie in einem Tanz und dann kommunizieren diese Energien miteinander."
(von einem sehr weisen Pferd)         

 

Bodenarbeit ist mehr als nur ein bisschen Hinterhand verschieben, Rückwärtsrichten und im Kreis rennen lassen. Bodenarbeit ist die Basis für gegenseitiges Vertrauen und Respekt. Nur so ist eine echte und ehrliche Partnerschaft möglich. Sein Pferd in der Körpersprache „lesen“ zu können, seine Psychologie zu verstehen und die Annahme, welch großer Lehrmeister jedes Pferd ist, indem es ganz genau die eigenen Stärken und Schwächen spiegelt und welch großes Geschenk es ist, wenn man in die Seele des Pferdes blicken darf. Auch mag ich das Wort „Arbeit“ nicht so gerne, weil es eine spielerische Herangehensweise ist und dabei nichts anderes gemacht wird, wie Pferde im Herdenverband miteinander kommunizieren und umgehen. Auf dieser Ebene lassen sich auch wesentlich leichter Konflikte und Missverständnisse bereinigen. Ich verbinde „Bodenarbeit“ ;-) mit intuitiver Tierkommunikation. Dazu sind keine Vorkenntnisse nötig, sondern nur die Bereitschaft sich voll und ganz auf das Spüren einzulassen.

 

 

Der Fokus beim ganzheitlichen Reitunterricht liegt in der Minimierung der Hilfengebung und Stärkung der mentalen Unterstützung. Für ein harmonisches Miteinander. Wo wir ein topmotiviertes Pferd, in seiner Klarheit und Freude an der Bewegung, und den gelösten entspannten Reiter zusammenführen und in neuer Einheit erstrahlen lassen. Mensch und Pferd kommen so in den Zustand der reiterlichen Perfektion, wo ein Gedanke genügt und der Partner Pferd sofort reagiert. Leichtigkeit und Motivation lassen das Team zu Bestleistungen gelangen und dem absoluten Gefühl von Teamspirit. Zusammen – Füreinander! 

 

Bei der Arbeit mit dem Lichtgitternetz des Körpers – Energiearbeit mit Meridianen, Wirbelsäule, Cranio-Sacralem System und körperlichen Strukturen – werden als zusätzliche Hilfestellung Blockaden im Bewegungsapparat von Pferd und Reiter gelöst, die auch das harmonische Zusammenspiel zwischen den Partnern beeinflussen. Der Energiefluss im Körper wird durch verschiedene energetische Techniken unterstützt und der Körper so zur Selbstheilung angeregt. Eine Steigerung des Körperbewusstseins und der Wahrnehmung von kleinen Körperbewegungen und die entsprechenden Reaktionen des Pferdes sollen damit unterstützt werden.
 

Termin: Neuer Termin folgt :-)!
Ort: Weinviertel, der Stall wird noch bekannt gegeben
Uhrzeit: Freitag ab 10:00 Uhr
Samstag und Sonntag erfolgt die Einteilung anhand der Teilnehmeranzahl  

 

Bodenarbeit, ganzheitliches Reiten
Wertschätzung: 350,00 EUR pro Teilnehmer
3 Einheit Bodenarbeit
2 Einheiten ganzheitlicher Reitunterricht
inkl. Arbeit mit dem Lichtgitternetz des Körpers

 

Zusätzliche Einheiten sind abhängig von der Teilnehmeranzahl
möglich (75,00 EUR pro Stunde)